Rehasport Landingpage Voraussetzungen

Rehasport Landingpage erfolgreich einrichten für mehr Rehasportler Ärzte und ÜbungsleiterDen Erfolg einer Rehasport Landingpage bestimmen hauptsächlich Inhalt sowie lokale SEO. Des Weiteren muss die Nutzerfreundlichkeit (Usability) wie Pagespeed oder Responsive Webdesign in Ihrer Landingpage integriert sein. So sind Sie für (neue) Rehasportler, aber auch Ärzte (Arztakquise) oder jobsuchende Übungsleiter bestens auffindbar und wirken attraktiv.

Definition (Rehasport) Landingpage: Eine Landingpage ist eine personalisierte bzw. vordefinierte Zielseite (Onepager), ohne „Störfaktoren“, für potentielle Interessenten (Lead). Diese werden primär über Suchmaschinen sowie Social-Media-Kanäle angesprochen. Eine beliebte Vermarktungsstrategie ist die Schaltung von kostenpflichtigen Werbe-Ads.

Unabhängig ob Sie einen „Onepager“ mit WordPress, HTML5 oder einem Baukasten erstellen (lassen), es gibt noch wichtige Details. So darf z.B. eine reine Rehasport Landingpage (mit vorab Ad-Schaltung) nicht zur Hauptseite verlinken, da dies u.a. mehr Kosten verursacht. Ebenso müssen alle Informationen auf eine Seite passen – kurz & prägnant mit Call-to-Action – und keine weiteren Menüpunkte existieren.

 

Google Unternehmensprofil

Rehasport Landingpage richtig umsetzen mit Google Unternehmensprofil und Webdesign mit SEODas Google Unternehmensprofil (ehemals MyBusiness) ist die einfachste Methode, eine Zielgruppe regional zu erreichen. Aufgrund Ihres Standorts, werden Sie vielen Usern in der näheren Umgebung vorgeschlagen, noch vor den organischen Suchtreffern. Hürde: Viele Rehasport Anbieter haben jedoch mehrere Angebote für Gesundheitssport im Portfolio.

Lösung: Es genügt Ihre Startseite zu verlinken, sofern Sie Ihre Unterseite (Rehabilitationssport) SEO-technisch eingerichtet haben. Die Grafik zeigt Ihnen das am Beispiel „Rehasport Marketing“ (die Marketingwelt Lipp zählt zu unserem Netzwerk). Wichtig ist, dass Sie auch in Ihrem Beschreibungstext zu Ihren Rehasportkursen informieren und bestenfalls ein Fotos (mit Titel) veröffentlichen.
Wie Sie ein Google Unternehmensprofil optimal einrichten, erfahren Sie kostenlos hier.

 

Wann lohnt sich eine Rehasport Landingpage?

Falls Sie über geeignetes Personal bzw. eigenes Know-how verfügen und eine eigene Domain besitzen, ist eine Rehasport Landingpage nur folgerichtig. Besonders wenn Sie Rehasport in Selbstständigkeit anbieten, sind ein Unternehmensprofil sowie eigene Rehasport Landingpage bzw. (kleine) Webseite elementar wichtig. Ist Rehabilitationssport lediglich ein „Nebenangebot“, dann muss zumindest eine entsprechende Unterseite vorhanden sein.

Wichtig: Jede Webseite besteht im Prinzip aus einzelnen Landingpages. Jedoch hält sich hartnäckig das Gerücht, dass stets eine Ad-Schaltung (Suchmaschine oder Social-Media) vorangeht. Dies ist natürlich eine beliebte Vorgehensweise, aber in der Kernaussage falsch.

Deshalb sind für Rehasport-Anbieter die organischen Suchtreffer (erste Suchtreffer nach ggf. Ads bzw. Unternehmensprofil) relevant. Die wichtigsten Suchbegriffe sind Rehasport

  • + Dorf bzw. Stadt
  • Anbieter + Dorf bzw. Stadt
  • in meiner Nähe sowie

Werbe-Ads bei Google lohnen sich i.d.R. nicht, da sich die Kosten nicht mit den Rehasport Einnahmen rentieren. Zwar kostet ein Klick oftmals nur 20-50 Cent (CTR), aber die Gefahr von „Blindgängern“ ohne Buchung (CTA) ist relativ hoch.

Mit Social-Media-Ads hingegen, können Sie mit einem guten Beitrag (Grafik bzw. Video) viele User erreichen, Zwar sind Rehasportler (oftmals ältere Teilnehmer) eher nicht dort aktiv, aber für Stellenanzeigen oder Freundesfreunde können sich z.B. 50€ im Monat rentieren. Aber auch hier gilt, dass Ihre Ad-Schaltung sowie Webseite bzw. Landingpage stets aktuell und modern sein müssen. Zudem sollte Ihr Ad keinesfalls zur Startseite einer Homepage verlinken, sofern Sie eine entsprechenden Unterseite bereits angelegt haben.

Aktuell (Stand 06.2022) herrscht in der Rehasportbranche zwar ein hohes Angebot, aber die (SEO-)Umsetzungen sind selten professionell. Deshalb ist es relativ leicht, auf Seite 1 in den ersten drei Suchergebnissen zu landen. Mit einem kostenpflichtigen Google-Ad können Sie stets auf Platz 1 vor den organischen Suchtreffern sowie Google-Unternehmensprofile gelistet werden.

 

Checkliste Rehasport Landingpage

  • Domain mit Webspace und entsprechender (Unter-)Seite / URL
  • Kurze sowie prägnante Informationen für die Zielgruppe
  • Keine Ablenkungen oder Weiterleitungen auf der Seite
    –> Ausnahme: Landingpage ist eine Unterseite der Webseite
  • Usability (Pagespeed & Responsive Webdesign) + Call to Action
  • Google Unternehmensprofil entsprechend einrichten
  • Ggf. Social Media Ads vorschalten, aber nur mit gutem Content
  • Google-Ads sind eher nicht zu empfehlen, lieber Local-SEO
    –> Falls doch: Kontrolle sowie Steuerungsmaßnahmen beachten!

Beispiel Suchtreffer Google zu Landingpage RehasportFalls Sie auf der Suche nach einer professionellen und gleichzeitig günstigen Werbeagentur sind, dann kontaktieren Sie uns jetzt!

Warum günstig? Wir wissen genau, welche Seiten warum wo ranken, was zu tun ist (anhand Ihrer Ziele sowie lokalen Konkurrenzsituation) und haben bisher alle unsere Kunden auf die ersten Plätze bei Google gebracht.

Folglich benötigen Marketing Beratung sowie Umsetzung wenig Zeit, was Ihre Investitionen überschaubar hält.

Des Weiteren profitieren Sie bald von unseren eigenen Einträgen auf „Rehasport Standorte“ und der Rehasportwelt, welche natürlich die ersten Suchtreffer bundesweit einnehmen – versprochen!